Gesichtsstraffung

Gesichtsstraffung

Gesichtsstraffung

Wenn die Haut im Gesicht älter aussieht und die Mundwinkel nach unten schauen, kann das psychisch sehr stark belasten. Der Wunsch nach glatter und straffer Haut im Gesicht, Kinn- oder im Wangenbereich, sowie am Hals kann durch ein Lifting erfüllt werden.
2 - 4 Stunden
Vollnarkose
Klinikaufenthalt 1 - 2 Tage
Kleines Blutbild, kann in der Klinik gemacht werden
Nach ca. 3 Wochen ?
Gesellschaftsfähig nach ca. 10 Tagen
Sport nach ca. 3 Wochen möglich, langsam beginnend
Augenbrauen Lifting
Vor dem Facelifting:
Bevor die Operation stattfinden kann, hast Du zunächst ein persönliches Beratungsgespräch mit dem Facharzt. Hier kannst du Deine Wünsche äußern und Deine Problemzonen schildern. Außerdem geht der Arzt auf all Deine offenen Fragen und natürlich auch auf die Risiken des Eingriffs ein. Du erhältst auch eine schriftliche Anleitung was Du nach der OP zu beachten hast und wie Du die Wundheilung optimal unterstützen kannst.

Ablauf Facelifting:
Beim Facelifting gibt es zwei unterschiedliche Verfahren. Welche Methode für Dich am besten geeignet ist, wird vor Ort der Arzt entscheiden und mit Dir besprechen

Facelifting MACS (Mini-Lifting): Dieses Verfahren wird meistens bei Patienten empfohlen, die gerade um den Wangenbereich die Haut gestrafft haben möchten. Zu beachten ist, dass nicht das Unterhautgewebe also die Muskeln oder das Fett gestrafft werden sondern nur die obere Hautschicht. Der feine Schnitt erfolgt hinter dem Haaransatz und verläuft vor dem Ohr bis hin zum Ohrläppchenansatz.
Facelifting SMAS: Das SMAS-Lifting ermöglicht die Straffung des Wangenbereichs sowie des Halses. Bei diesem Eingriff wird die Muskulatur und auch das Fettgewebe nach oben gezogen, damit hier ein natürliches Erscheinungsbild erzielt werden kann und kein steif wirkendes Maskenhaftes Gesicht. Das heißt der Facharzt hebt hier nicht nur die Haut an, sondern auch das darunterliegende Gewebe wird angehoben. Auch hier erfolgt der Schnitt am Haaransatz und verläuft bis hinter die Ohren. Das Facelifting SMAS kann zusammen mit einer Halsstraffung kombiniert werden.

Bei beiden Verfahren erfolgen die Schnitte an sehr unauffälligen Stellen, dadurch entstehen kaum sichtbare Narben. Zudem verblassen die Narben bereits nach wenigen Wochen.

Nach dem Facelifting:
Nach dem Eingriff kann es sein, dass sich Deine Haut noch taub anfühlt. Das Taubheitsgefühl hört jedoch nach wenigen Tagen auf. Die Schwellungen gehen meist nach wenigen Tagen zurück. Du erhältst Schmerzlindernde Medikamente in der Klinik.
Darüber hinaus erhälst Du ein Stirnband bzw. einen Kopfverband welches/welchen Du ca. 5 Tage tragen solltest. In der Regel werden selbstauflösende Fäden verwendet, falls nicht müssten die Fäden ca. 7-10 Tagen nach dem Eingriff entfernt werden. Das Endergebnis siehst Du nach ca. 6 Monaten.
WordPress Cookie Notice by Real Cookie Banner